Namenssuche für unsere neuen Boote

ein Laser BahiaIn den letzten Jahren sind einige neue Boote zu unserer Flotte hinzugekommen. Seit Beginn der Pandemie haben wir keine Boote mehr getauft, daher hat sich ein ganz schöner „Taufstau“ angesammelt. Hier unsere namenlosen Zuwächse seit 2019:

  • Laser Bahia (Name mit B?, Foto)
  • 2x Laser Standard (ILCA), 1x rot, 1x weiß
  • RS Feva (Name mit I)
  • RS Vision (heißt im Moment Sunrise, unsere erste Vision heißt Veena)


Die Vorschlagsphase ist beendet!

Sechs SVGS-Segler bestehen Jüngstenschein

Am Sonntag haben sechs Segler, drei Mädchen und drei Jungen, im Alter von elf bis 13 Jahren die Prüfung zum Jüngstenschein bestanden. Vor der dreiköpfigen Prüfungskommission haben sie bei wenig Wind und fiesem Nieselregen ihr Können in Opti, Laser und Feva unter Beweis gestellt.

Zunächst galt es, an den drei Theorie-Stationen „Knoten“, „Vorfahrtsregeln“ und „Boot“, sein theoretisches Wissen und seemännische Fähigkeiten vorzuführen. Anschließend ging es aufs Wasser. Dort machte der Nieselregen insbesondere den Prüfern zu schaffen, aufgeweichte Protokolle und kalte Finger waren die Folge. Beim Ausstellen der Jüngstenscheine wurden die Finger dann aber warm, denn es wurde für jeden Teilnehmer ein Schein ausgestellt – alle hatten bestanden.

So durfte am Ende jeder der Teilnehmer das heiß begehrte Dokument von der Kommission in Empfang nehmen.

Unser Glückwunsch gilt allen Teilnehmern, insbesondere Arne, der die Prüfung mit der Note 1,0 bestanden hat.

Fünf Teilnehmer beim Erwachsenenwochenende

Die fünf Teilnehmer des Erwachsenenwochenendes vor dem neuen LaserAm vergangenen Wochenende stand bei der SVGS ausnahmsweise mal nicht die Jugend im Vordergrund: Beim Erwachsenenwochenende konnten die älteren Vereinsmitglieder ausführlich segeln.

Fünf Vereinsmitglieder nutzten diese Gelegenheit und bekamen wettertechnisch eine bunte Auswahl geboten: von Sonne bis Regen und von Flaute bis zur steifen Brise war alles dabei.

Erstmals wurde dabei auch der neue Laser des Vereins genutzt. Das noch namenlose Boot spendete uns letzte Woche eine Eißendorferin. Es hat sich an diesem Wochenende gut eingelebt und steht ab sofort allen Mitgliedern zur Verfügung.

Auch unsere Vision und ein Trainer waren auf dem Wasser und sorgten für viel Spaß und den ein oder anderen Lerneffekt.

Besonderer Dank gilt Daniel und Henning, die das Wochenende organisiert haben.