Anmeldung Sommerfreizeit 2022

Ausschreibung

Gruppenfoto Schleifreizeit der SVGS 2016Jungs und Deerns, es geht wieder los!
2022 wollen wir (endlich!) wieder eine Segelfreizeit für alle Jugendlichen des Vereins (8-17 Jahre) anbieten. Eine Woche segeln, baden, die Sonne genießen und ganz viel Spaß mit­einander haben. Hierzu möchten wir Dich ganz herzlich einladen!
Wir werden in der Jugendherberge Borgwedel über­nachten, wo wir Vollpension genießen. Die Herberge liegt direkt an der „Großen Breite“ der Schlei. Das heißt, unsere Boote liegen direkt vor der Haustür.
Da wir auf der Freizeit an der Schlei ein Motorboot dabei haben, kön­nen wir Dich auch individueller und gezielter ausbilden. Neben der Ausbildung auf dem Wasser werden wir aber auch die Große Breite erkunden und vielleicht sogar neue Badestellen entdecken und anlaufen.
Gruppenspiel "Gordischer Knoten" Schleifreizeit 2016Die Gestaltung des Abendprogramms behalten wir uns vor. Bestimmt sind aber wieder lustige Gruppenspiele, ein Geländespiel oder aber auch noch mal „im Sonnen­untergang aufs Wasser“ dabei… Auch wird es wieder eine Nacht­wanderung geben, dies wirst du aber erst erfahren, wenn du mitten in der Nacht geweckt wirst.
Wenn du nun Lust hast, eine Woche (6. bis 12. August) mit uns zu segeln, jede Menge Spaß zu haben und Urlaub von deinen Eltern brauchst, dann melde dich gleich an.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, der Teilnahme­beitrag beträgt 310,– (bei Anmeldung bis 1.4. 290,–) Euro. Wenn du noch Fragen hast, helfen wir dir gerne weiter, denn: Wir freuen uns auf dich! Weiterlesen

Familienfreizeit: SVGS reist nach Plön

Gruppenfoto Familienfreizeit 2019Am Wochenende (31.8./1.9.) fand in Plön die diesjährige Familienfreizeit der Segelvereinigung Sinstorf statt. Acht junge Segler machten sich mit ihren Eltern auf den Weg zum Plöner See.

Neben Zelt oder Wohnwagen waren noch sieben Boote, darunter drei Optis und eine Feva, mit im Gepäck Weiterlesen

Ausschreibung: Familienfreizeit vom 31.8. bis 1.9.

Am Wochenende 31.8./1.9. findet in Plön unsere diesjährige Familienfreizeit statt.

Die Unterbringung findet auf dem Campingplatz Spitzenort statt. Dort kann man im Zelt, Caravan oder Mietcaravan schlafen.

An Kosten entstehen nur die Unterbringungs-, Verpflegungs und Fahrtkosten, der Verein kümmert sich lediglich um die Bereitstellung der Boote und Trailer. Die Mitfahrt Minderjähriger ist nur in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson möglich.

Wenn ihr mitfahren wollt, meldet euch bitte unter Mail(ÄT)svgs-hamburg(PUNKT)de, damit wir wissen, wie viele Boote wir brauchen.

Schnuppersegeln am 25.5.

Am 25. Mai von 12 bis 17 Uhr lädt die Segelvereinigung Sinstorf e.V. alle Interessierten ein, auf dem Neuländer See in Harburg das Segeln auszuprobieren und den Verein kennenzulernen.

Kinder können ab acht Jahren einen ersten Eindruck vom Segeln im Optimisten bekommen – egal, ob sie nur mal mitfahren oder gleich selber steuern möchten. Für Jugendliche und Erwachsene stehen moderne Jollen zur Verfügung. Die qualifizierten Trainer sind im Motorboot immer in der Nähe.

Es sind keine Vorkenntnisse im Segeln nötig, aber Schwimmkenntnisse (Bronze). Mitzubringen sind wettergerechte Kleidung, festes Schuhwerk (am besten Turnschuhe) und Ersatzkleidung.

Beim Schnuppersegeln wird dieses Jahr nicht nur gesegelt, auch zwei neue Boote werden an dem Samstag getauft.

Die Segelvereinigung Sinstorf bietet an drei Tagen der Woche verschiedene Ausbildungsgruppen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Könnensstufen an, außerdem gibt es Ferienkurse.

Das Team der SVGS freut sich auf zahlreiche Besucher beim diesjährigen Schnuppersegeln, Speisen und Getränke werden gegen Spende angeboten. Hier geht’s zur Anfahrtsskizze.

Schleifreizeit 2016 – SVGS-Jugend eine Woche verreist

Gruppenfoto Schleifreizeit der SVGS 2016Neun Kinder und zwei Betreuer der Segelvereinigung Sinstorf machten auch dieses Jahr wieder die Schlei bei Borgwedel unsicher.

Die Segler im Alter von acht bis 17 Jahren verbrachten die Woche vom 24. bis 31. Juli 2016 an dem Meeresarm in Schleswig-Holstein. Es waren drei Boote des Typs „RS Feva“ und drei Optimisten sowie ein Motorboot der Hamburger Seglerjugend als Coachboot im Einsatz. Weiterlesen