Familienfreizeit: SVGS reist nach Plön

Gruppenfoto Familienfreizeit 2019Am Wochenende (31.8./1.9.) fand in Plön die diesjährige Familienfreizeit der Segelvereinigung Sinstorf statt. Acht junge Segler machten sich mit ihren Eltern auf den Weg zum Plöner See.

Neben Zelt oder Wohnwagen waren noch sieben Boote, darunter drei Optis und eine Feva, mit im Gepäck Weiterlesen

image_pdfimage_print

SVGS-Jugend segelt auf der Weser

Mittagspause an der WeserVom 24.-25.08.2019 veranstaltete der WYC Bremen ein Trainingswochenende und wir waren dabei, um neue Segelerfahrungen zu sammeln.

Am Samstag um 8 Uhr trafen wir uns am Gartencenter in Marmstorf, um 10 Uhr waren wir dann in Bremen. Wir sind insgesamt mit sechs Personen und zwei Betreuern gefahren. Nachdem wir angekommen waren, haben wir unsere Boote abgeladen.

Fevas auf der WeserDann haben wir uns im Kreis vorgestellt und die Regeln auf dem Wasser und den Ablauf des restlichen Tages besprochen. Im Anschluss haben wir die Boote und die Zelte aufgebaut, uns umgezogen und die Boote ins Wasser gelassen. Wir sind dann gemeinsam zu einem Strand gesegelt und haben dort eine Pause gemacht. Später sind wir zurück gesegelt, um 18 Uhr gab es Würstchen und Salat. Dann haben wir ein Lagerfeuer gemacht und Werwolf gespielt.

Unsere Seglerinnen beim Training auf der WeserAm nächsten Tag gab es ein schönes Frühstück, wir haben die Boote aufgebaut, uns umgezogen und haben dann besprochen, was am Tag passiert. Dann haben wir die Boote ins Wasser gelassen und eine Übungsregatta gesegelt. Am Ende haben wir die Boote aus dem Wasser geholt und komplett abgebaut. Zum Schluss haben wir die Zelte abgebaut und die Sachen gepackt.

Zum Abschluss haben wir noch schön gegrillt, später haben wie uns alle verabschiedet und sind gemeinsam zum Neuländer See gefahren.

Den Bericht hat Kati geschrieben, sie segelt seit einem Jahr in der Jollengruppe der SVGS.

image_pdfimage_print

Vier SVGSler segelten bei WM in Italien

Das Hamburger Team bei der Feva WM Italien 2019Es ist schon vier Wochen her, da ging die Weltmeisterschaft der RS Fevas im italienischen Follonica zu Ende. Von der SVGS waren Friederike, Lasse, Louise und Peer dabei und repräsentierten Hamburg im deutschen Team, das ansonsten aus Leeranern und Wedelern bestand und sieben Bootsbesatzungen groß war. Außerdem waren viele Eltern dabei, Markus Vagelpohl als Trainer und Verpflegungsstelle auf dem Motorboot im Mittelmeer und Harm vom Segelverein Wedel-Schulau mit seiner Familie, der alle sieben Jollen hin- und her transportiert hat.

Mitglieder des deutschen Teams beim Starten der BooteInsgesamt gingen 200 Boote an den Start, die an den ersten beiden Tagen durch Qualifikationsrennen in drei Leistungsgruppen eingeteilt wurden. Der Strandstart war jeden Vormittag etwas chaotisch, aber bei unerwartet gutem Wind konnten sich Friederike und ihr Segelpartner Jan-Hendrik für die Silberflotte qualifizieren, Lasse mit seinem Partner Malte und Louise und Peer segelten in der Bronzeflotte. Zur Zufriedenheit des Trainers konnten sich alle Teams von Tag zu Tag verbessern und selbstbewusst in den großen Gruppen mitsegeln. Weiterlesen

image_pdfimage_print

Opti-Übernachtung vom 6.9. auf 7.9.

Die Opti-Übernachtung in Neuland findet vom Freitag, 6.9., auf den Samstag, 7.9.2019, statt. Nina hat sich bereit erklärt, bei der Opti-Übernachtung als Betreuerin mitzumachen. Am Freitag treffen wir uns um 18.00 Uhr zum abendlichen Optisegeln, Stockbrotbacken, Abendbrot, Spielen und Übernachten im Vereinshaus mit Schlafsack und Luftmatratze. Samstagvormittag segeln und als Mittagessen grillen wir, dann noch mal aufs Wasser. 16.00 Uhr Ende. Kostenbeitrag 5 € für Essen und Co.

Das Anmeldeformular wird in der Trainingsruppe verteilt, Fragen an Henning.Schroedter[ät]svgs-hamburg.de.

image_pdfimage_print