Fast 40 Helfer, strahlender Sonnenschein und Frühlingstemperaturen: Bootsaufbau 2022

Bootsaufbau bei bestem WetterAm Sonntag hieß es bei der SVGS, alle Boote aus der Halle holen und segelklar machen. Parallel dazu haben wir uns an der Müllsammelaktion „Hamburg räumt auf“ beteiligt und die Natur von ca. 15 Säcken Plastikmüll befreit.

37 Helfer des Vereins waren vor Ort, bei der Müllsammelaktion unterstützen außerdem noch drei Angler des ASV. Dabei übernahmen die Angler das Ostufer, während insbesondere unsere Optikids im Bereich unseres Geländes und der Liegewiese sammelten. Auch ein Boot kam zum Einsatz, um schwer zugängliche Bereiche vom Ufer aus abzusammeln.

Ganz schön viele Boote - und auf der anderen Seite stehen noch mehrBeim Aufbau der Boote gab es ebenfalls viel zu tun. Bei fast 20 Booten musste der Mast gestellt werden, außerdem waren beim Auflösen der Bootsstapel lange Menschen mit dicken Armen gefragt.

Regalaufbau: Unser Regal nimmt Form anWeiterer Schwerpunkt war das Segelmanagement. Unsere Flotte wächst und wir haben deshalb auch immer mehr Segel. Wer im letzten Jahr unser Segelregal gesehen hat, mag schon fast an Chaos gedacht haben. Diesem unhaltbaren Zustand haben wir nun einen Riegel vorgeschoben. Gleich vier neue Schwerlastregale stehen nun in der Halle. In Ermangelung einer Aufbauanleitung stellte die Montage ein mittleres Abenteuer dar.

Am Ende des Tages waren alle funktionstüchtigen Boote aufgebaut und auch die Segelregale stehen in der Halle.

Einige Restarbeiten stehen in den nächsten Tagen an, dazu trifft sich die Jollengruppe am 31.3. und die Optigruppe am 4.4. und 11.4. zum allgemeinen Basteltermin.
Hier hätte man jetzt Walzer tanzen können

Natürlich wollen wir dann auch aufs Wasser, Ansegeln der Optigruppe ist der 25.4., bei den Jollenseglern geht es am 6. bzw. 7.4. los, die Erwachsenen starten am 5.5.

Ferienprogramm: SVGS übernimmt Bunthäuser Spitze

Am heutigen Mittwoch stand eine Ferienaktion der SVGS an: Eine Fahrradtour zur „Bunthäuser Spitze“, der Aufgabelung von Norder- und Süderelbe.

Ferien – das heißt anscheinend mittlerweile wieder wegfahren, als Reaktion auf die Ausschreibungen ging das ein oder andere Urlaubsfoto bei der Jugendleitung ein. Auch wenn ein Alpenpanorama bei schönstem Sonnenschein schon etwas neidisch macht, und die Resonanz nicht direkt überwältigend war – alles keine Gründe, zuhause auf der faulen Haut zu liegen. Am Ende machten sich zwei Trainer und eine Seglerin der Jollengruppe auf den Weg.

Nach einem ersten Zwischenstopp beim Bäcker (man will ja unterwegs nicht verhungern) ging es die rund 8 km erst über die Elbe und dann immer am Deich entlang. An der Bunthäuser Spitze angekommen, erfolgte zunächst die Vernichtung sämtlichen Proviants. Offenbar macht nicht nur See-, sondern auch Elbluft hungrig. Anschließend folgte ein längeres Experiment mit dem Selbstauslöser, das dann zu einem Grüppchenfoto geführt hat (mit und ohne Leuchtturm).

Beim Rückweg half nun immerhin der Rückenwind. Doch unsere Navigatorin lotste uns über abenteuerliche Wege und Felder, am Ende kamen wir allerdings alle heil wieder in Neuland an. Weder ein freilaufender Hund, der wohl unsere Fahrräder sehr mochte, noch eine Kehrmaschine, die uns fast mit aufgekehrt hätte (bog dann Gott sei Dank aber ab), konnten uns am Ende von unserer Entdeckungsreise abhalten.

Fahrradtour am 16.3.

Am nächsten Mittwoch, dem 16.3., werden wir einen Ausflug mit dem Fahrrad unternehmen. Unsere Radtour wird uns an die „Bunthäuser Spitze“ führen, ca. 15 Kilometer insgesamt. Los geht es in Neuland um 14.30 Uhr.

Bitte bringt ein funktionstüchtiges und verkehrssicheres Fahrrad mit, außerdem genug zu trinken und etwas zu essen. Wir machen am Zielort ein gemeinsames Picknick. Die Tour leiten Peer und ich.

Eingeladen sind alle Opti- und Jollensegler, alle anderen bitte vorher Kontakt zu Peer oder mir aufnehmen.

Hier könnt ihr euch für die Aktion anmelden: https://terminplaner4.dfn.de/z58yCqqjWZwcusYQ

Ein Hinweis noch zur Pandemielage: Da die Aktion draußen stattfindet, gibt es keine G-Beschränkungen. Dennoch bitten wir euch, im Vorwege zuhause einen Selbsttest zu machen oder auf dem Hinweg bei einem „Bürgertest“ vorbeizufahren.

Bootsaufbau und „Hamburg räumt auf“ am 27.3.

Gruppenbild Hamburg räumt auf (Archivbild aus 2017Am Sonntag, 27. März, 11 Uhr holen wir die Boote aus dem Winterschlaf. Neben den üblichen Aufbauarbeiten nutzen wir die Gelegenheit auch noch für einige kleinere Reparaturen.

Damit wir auch in sauberer Umgebung segeln können, machen wir zeitgleich auch noch bei der Müllsammelaktion „Hamburg räumt auf“ mit und befreien die Uferbereiche vom Müll.

Bitte kommt zahlreich und bringt gerne auch eure Familie mit. Der Zugang zur Veranstaltung erfolgt gemäß der „3G“-Regel, bitte nehmt einen Nachweis mit.

Viele Helfer bei der Gartenarbeit

Fotocollage GartenarbeitTop Wetter, viele Leute und ordentlich was weggeschafft – 30 Mitglieder der SVGS und des ASV haben rechtzeitig vor Beginn der Schonzeit nochmal richtig rangeklotzt. Dazu herrschte bester Sonnenschein.

Sturmschäden sind beseitigt, der Zaun ist wieder frei, der Steg sauber, Maulwurfhügel platt, Fenster sauber und und und… Das Gelände ist Gott sei dank groß genug um alle Abstände einzuhalten, nur das gemeinsame Mittagessen musste leider wieder entfallen😭.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, nun freuen wir uns auf den baldigen Beginn der Segelsaison.