Terminübersicht

Geländepflege am 18.2. findet statt, wenn der Regen zu stark wird, gibt es auch noch ein paar Sachen in Halle und Pavillon zu tun.

Hoffentlich seid ihr gut ins Neue Jahr gestartet. Damit 2024 wieder ein phänomenales Segeljahr werden kann, haben wir ein paar Termine bis zum Saisonbeginn (und teilweise auch darüber hinaus) geplant, zu denen wir euch herzlich einladen.

So., 18.2. 11~13 Uhr Geländepflege Neuland Bei starkem Dauerregen fällt der Termin aus.
So., 10.3. 11~13 Uhr Müllsammelaktion und Geländepflege Wer hat, gerne Gummistiefel anziehen, da wir insbesondere die Uferbereiche reinigen wollen.
Mo., 11.3. 17~19 Uhr Theorie mit Henning Theorie für den Sportbootführerschein oder auch einfach nur als Wiederholung für Erwachsene oder Jugendliche, die den Führerschein erwerben möchten.
Di., 12.3. 1630-1830 Uhr Bootsreparatur mit Sten und Chris
Do., 14.3. 1630-1830 Uhr Jugendtheorie Theorieunterricht und Saisonvorbereitung der Jugendabteilung (Opti+Jolle)
Mo., 18.3. 17-19 Uhr Bootsreparatur mit Henning und ggf. Jan
Do., 21.3. 17-19 Uhr Bootsreparatur mit Henning
Do., 4.3. 1630-1830 Uhr Jugendtheorie Theorieunterricht und Saisonvorbereitung der Jugendabteilung (Opti+Jolle)
So., 7.4. 11 Uhr Bootsaufbau anschließend Saisonbeginn😎
So., 5.5. 11-16 Uhr Schnuppersegeln Wir brauchen wieder viele Helfer!
21.-28.7. Sommerfreizeit der Jugend zur Anmeldung

Wir freuen uns über rege Beteiligung! Bitte beachtet, dass es gerade im März noch nicht so warm sein wird in unseren Gebäuden und zieht euch warme Kleidung an.

Die wöchentlichen Trainingstermine stehen noch nicht fest. Sobald es hier Termine gibt, werden diese auf der Website und über den Newsletter veröffentlicht. Voraussichtlich wird es in der 9. oder 10. Woche so weit sein.

Bei der Bootsreparatur können nur eine beschränkte Anzahl an Personen gleichzeitig arbeiten, wir werden vorher nochmal eine Abfrage rumschicken, um das ein bisschen zu koordinieren.

Bei allen Arbeitsdiensten gibt es eine Anwesenheitsliste. Bitte tragt euch da ein, da wir erfassen, wer zu den Diensten kommt. Wer die Boote oder das Gelände nutzt, muss sich auch an deren Unterhaltung beteiligen.

Süßer die Glocken nie klingen…

Weihnachtsfeier 2023…als auf der SVGS Weihnachtsfeier. Die großen und kleinen Segler haben sich vor dem zweiten Adventswochenende auf unserem winterlich verschneiten Gelände getroffen, um sich zusammen zur letzten Saison auszutauschen.

Die Bilder der schönsten Segelerlebnisse flimmerten über den Bildschirm in unserem prall gefüllten Pavillon. Draußen brannte die Feuerschale und Schneebälle schossen durch die Luft. Glühwein, Punsch und leckeres Weihnachtsgebäck, es war eine gelungene Feier!

Bootsabbau mit 27 Helfern und Sonnenschein

Am 29. Oktober haben wir die Segelsaison 2023 offiziell beendet. 27 Leute sind gekommen, um alle Boote abzubauen und in der Halle zu verstauen. Anschließend gab es noch Erbsensuppe und wir haben ein bisschen über die Erlebnisse der vergangenen Saison geschnackt.

Es ist jedes Jahr wieder ein Wunder, wie viele Boote in unsere Halle passen. Auch, wenn es natürlich traurig ist, dass die Boote jetzt erstmal nicht benutzt werden, freuen wir uns schon auf den April, wenn wir die Boote wieder aufbauen und es endlich wieder aufs Wasser geht.

Ferienprogramm: SVGS übernimmt Bunthäuser Spitze

Am heutigen Mittwoch stand eine Ferienaktion der SVGS an: Eine Fahrradtour zur „Bunthäuser Spitze“, der Aufgabelung von Norder- und Süderelbe.

Ferien – das heißt anscheinend mittlerweile wieder wegfahren, als Reaktion auf die Ausschreibungen ging das ein oder andere Urlaubsfoto bei der Jugendleitung ein. Auch wenn ein Alpenpanorama bei schönstem Sonnenschein schon etwas neidisch macht, und die Resonanz nicht direkt überwältigend war – alles keine Gründe, zuhause auf der faulen Haut zu liegen. Am Ende machten sich zwei Trainer und eine Seglerin der Jollengruppe auf den Weg.

Nach einem ersten Zwischenstopp beim Bäcker (man will ja unterwegs nicht verhungern) ging es die rund 8 km erst über die Elbe und dann immer am Deich entlang. An der Bunthäuser Spitze angekommen, erfolgte zunächst die Vernichtung sämtlichen Proviants. Offenbar macht nicht nur See-, sondern auch Elbluft hungrig. Anschließend folgte ein längeres Experiment mit dem Selbstauslöser, das dann zu einem Grüppchenfoto geführt hat (mit und ohne Leuchtturm).

Beim Rückweg half nun immerhin der Rückenwind. Doch unsere Navigatorin lotste uns über abenteuerliche Wege und Felder, am Ende kamen wir allerdings alle heil wieder in Neuland an. Weder ein freilaufender Hund, der wohl unsere Fahrräder sehr mochte, noch eine Kehrmaschine, die uns fast mit aufgekehrt hätte (bog dann Gott sei Dank aber ab), konnten uns am Ende von unserer Entdeckungsreise abhalten.

Fahrradtour am 16.3.

Am nächsten Mittwoch, dem 16.3., werden wir einen Ausflug mit dem Fahrrad unternehmen. Unsere Radtour wird uns an die „Bunthäuser Spitze“ führen, ca. 15 Kilometer insgesamt. Los geht es in Neuland um 14.30 Uhr.

Bitte bringt ein funktionstüchtiges und verkehrssicheres Fahrrad mit, außerdem genug zu trinken und etwas zu essen. Wir machen am Zielort ein gemeinsames Picknick. Die Tour leiten Peer und ich.

Eingeladen sind alle Opti- und Jollensegler, alle anderen bitte vorher Kontakt zu Peer oder mir aufnehmen.

Hier könnt ihr euch für die Aktion anmelden: https://terminplaner4.dfn.de/z58yCqqjWZwcusYQ

Ein Hinweis noch zur Pandemielage: Da die Aktion draußen stattfindet, gibt es keine G-Beschränkungen. Dennoch bitten wir euch, im Vorwege zuhause einen Selbsttest zu machen oder auf dem Hinweg bei einem „Bürgertest“ vorbeizufahren.