Chris

Über Chris

Jugendausbilder und Trainer der Jollengruppe, 2015-16 Sportwart, 2016-19 Schriftführer, seit 2019 Schatzmeister

Ausschreibung: Familienfreizeit vom 31.8. bis 1.9.

Am Wochenende 31.8./1.9. findet in Plön unsere diesjährige Familienfreizeit statt.

Die Unterbringung findet auf dem Campingplatz Spitzenort statt. Dort kann man im Zelt, Caravan oder Mietcaravan schlafen.

An Kosten entstehen nur die Unterbringungs-, Verpflegungs und Fahrtkosten, der Verein kümmert sich lediglich um die Bereitstellung von Booten und Trailern. Die Mitfahrt von Minderjährigen ist nur in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson möglich.

Wenn ihr mitfahren wollt, meldet euch bitte unter Mail(ÄT)svgs-hamburg(PUNKT)de, damit wir wissen, wie viele Boote wir brauchen.

SVGS im Radio

NDR 90,3 Reporter Jan Möller interviewt SVGS-Trainer Christopher HirchDer Radiosender NDR 90,3 hat am 13. Juni einen Beitrag über unser Jollentraining ausgestrahlt. Der Reporter Jan Möller war dazu mit seinem Mikrofon mit auf dem Motorboot. Den kompletten Beitrag könnt ihr euch online anhören unter https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Kontakt-Vereine-aus-unserer-Berichterstattung,freizeitsport110.html#anchor9

Erwachsenenwochenende durchgeführt

Zwei Boote "Klepper Trainer" am Steg mit SeglernBereits am Wochenende 18./19.5. führten die Erwachsenentrainer des Vereins ein Trainingswochenende für die älteren erwachsenen Mitglieder durch. Bei bestem Segelwetter vertieften die vier Teilnehmer ihre Kenntnisse.

Neben den zahlreichen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sollen die Erwachsenen natürlich nicht zu kurz kommen. Neben diesem Wochenende und einem Theoriekurs im Winter ist eine weitere Maßnahme zur Stärkung der Erwachsenen in Form von Anschaffung neuer Segel geplant.

SVGS tauft zwei neue Feven

Die Feva Greta wird getauftIm Rahmen des Schnuppersegelns wurden am vergangenen Samstag zwei neue Feven der SVGS getauft.

Das Boot mit der Nummer 7134 wurde von Rubina auf den Namen „Greta“ getauft. Die RS Feva wurde bereits im vergangenen Jahr beschafft und wurde mit Sondermitteln der Bezirksversammlung gefördert.

Die Feva Holly wird getauftZudem wurde eine RS Feva mit der Segelnummer 2379 von David auf den Namen „Holly“ getauft. Die Jolle war im Winter gebraucht erworben worden.

Mitglieder und Trainer der Jugendabteilung freuen sich über die neuen BooteBeide Jollen werden nun im Jugendtraining eingesetzt und erweitern so die Kapazität der beiden Ausbildungsgruppen. Mit anderen Worten: Durch diese Investition kommen pro Woche acht Kinder und Jugendliche zusätzlich aufs Wasser. Grund genug, für die Vereinsjugend, sich zu freuen.