Hamburger Ferienpass: SVGS führte 8 Kinder ans Segeln heran

optiwoche4Fünf Tage Optisegeln, dazu gemeinsames Essen und spielen – dieses Angebot der Segelvereinigung Sinstorf (SVGS) nahmen acht Kinder im Alter von acht bis elf Jahren aus Hamburgs Süden wahr.

Unter der Leitung des Vorsitzenden Henning Schrödter wurde erstmals das einwöchige Programm für in den Ferien daheimgebliebene Kinder durchgeführt. Vom 22. bis zum 26. August jeweils von 10 bis 16 Uhr trafen sich Trainer und Kinder im Wassersportzentrum Neuländer See.

Das Angebot stand im Kontext des „Hamburger Ferienpass“, ein Handbuch mit vielen Ferienaktivitäten, das jedes Jahr vom Jugendinformationszentrum der Stadt Hamburg herausgegeben wird.

Die Resonanz auf das Angebot war sehr positiv, die Kinder hatten viel Spaß, einige sind sogar der Opti-Ausbildungsgruppe, die jeden Montagnachmittag trainiert, beigetreten und auch Eltern sollen schon beim Erwachsenensegeln gesehen worden sein.

Es war faszinierend, wie gut sich die Gruppe verstanden hat und wie schnell die Kinder gelernt haben. Die Woche hat den Kindern und mir sehr viel Freude bereitet, ich hoffe sehr, einige von ihnen bei einem anderen Angebot unseres Vereins wiederzusehen.

optiwoche2Für ein ungeplantes Highlight sorgte die Berufsfeuerwehr Hamburg, die Beamten der F31 übten auf dem Neuländer See den Einsatz ihres Motorbootes. Außerdem konnte nach dem Segeltraining noch im Neuländer Baggersee geplanscht werden. Auch das gemeinsame Essen, das von Eltern- und Großeltern der Vereinsmitglieder zubereitet worden war, kam sehr gut an. Alles in allem ein erfolgreiches Projekt, das nach Wiederholung schreit.

Der Vorstand bedankt sich herzlich bei Henning für die Durchführung und Organisation der Aktion. Bei den Eltern und Teilnehmern bedanken wir uns für das entgegengebrachte Vertrauen und die angenehme Zusammenarbeit.

image_pdfimage_print